• KE Associates

5. EU Anti-Geldwäsche-Richtlinie

Als Reaktion auf die Terroranschläge in Paris (2015) und Brüssel (2016) sowie die „Panama Papers“ beinhaltet die 5. Anti-Geldwäsche-Richtlinie zum Teil signifikante Änderungsvorschläge gegenüber dem erst 2017 verabschiedeten Geldwäschegesetz. Die vorgeschlagenen Maßnahmen zielen darauf ab, die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu verbessern sowie die Transparenz von finanziellen Transaktionen und Unternehmen innerhalb der Europäischen Union zu stärken. Die Umsetzung dieser Richtlinie hat von den Mitgliedsstaaten bis zum 10.01.2020 zu erfolgen.



93 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die EU-Kommission hat den Digital Operational Resilience Act vorgestellt. Dieser ist Teil der Digital Finance Strategy und wird von der Europäischen Union durchgeführt, um die länderspezifischen und u

Die Dokumentation der Aufbau- und Ablauforganisation ist ein fester Bestandteil jedes Unternehmens und dient der Erfüllung interner sowie aufsichtsrechtlicher bzw. gesetzlicher Vorgaben. Das Ziel kann

Für viele Anleger noch unbekannt, aber ein Tool mit Potenzial: der RoboAdvisor. Ein Algorithmus übernimmt hierbei die Rolle des traditionellen Anlageberaters und erstellt ein Portfolio innerhalb nur w